Mittelherkunftsnachweis

Mit einem Mittelherkunftsnachweis weisen Sie als Krypto-Anleger die legitime Herkunft Ihrer finanziellen Mittel nach. Dadurch stellen Finanzinstitute, Banken und Krypto-Börsen sicher, dass Ihre Mittel nicht aus der Begehung von Straftaten wie Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung oder Darknet-Geschäften stammen. Sie erhalten von uns einen vollständigen Report, in dem Ihr Weg des Geldes grafisch aufschlüsselt und das Risiko bewertet wird. Sollte es sich dabei um Summen unter 50.000 € handeln, beraten wir Sie gerne, wie ein Mittelherkunftsnachweis durch Sie selbst zielführend erstellt werden kann und welche Schritte Sie einhalten müssen.

Im englischsprachigen Raum handelt es sich bei einem Mittelherkunftsnachweis um einen „proof of funds“ oder „source of wealth“ Nachweis. Wir sind ein spezialisierter Dienstleister, der für Sie softwaregestützt einen Mittelherkunftsnachweis erstellt und gewähren Ihnen dabei Rechtsanspruch auf eingefrorene Assets bei Ihrer Krypto-Börse oder wir Unterstützen Sie bei der Veräußerung und den Transfer zu einer kommerziellen Bank, um auf Ihre Krypto-Werte zugreifen zu können.

Angenommen, Sie haben als Krypto-Besitzer ein Problem damit, Ihre Mittelherkunft nachweisen zu können, dann sind wir der richtige Ansprechpartner, um Sie in allen Belangen inklusiver rechtlicher Beratung zu unterstützen. Wir haben uns darauf spezialisiert, Sie in allen Belangen bzgl. der geltenden Geldwäscherichtlinien in Bezug auf Kryptowährungen voll und ganz zu unterstützen.

Ihre Daten sind bei uns sicher!

Für die meisten Personen, die davon betroffen sind Ihre Mittelherkunft zu bestimmen, bedeutet das einen erheblichen Eingriff in die Privatsphäre, nicht zuletzt, weil es die Idee von Kryptowährungen ist, die Privatsphäre zu schützen. Wir bei Foreus wissen, dass 99 % der Anleger in solche digitale Assetklassen ehrliche Sparer sind und keinen kriminellen Hintergedanken beim Kauf oder Handel von Kryptowährungen hegen. Gerade deshalb ist es für uns unerlässlich, für Betroffene so sauber wie nur möglich und ohne weitere Einschnitte in die Privatsphäre die dementsprechende rechtssichere Mittelherkunft zu bestimmen. Durch unser internes „Need to know Prinzip“ erfährt nur unser Case Manager wie viel Vermögen Sie in Kryptowährungen halten, unsere Intelligence Analysten, welche den Auftrag bearbeiten, erfahren nie den Namen des Kunden. Dies zählt zu unseren internen Compliance Vorschriften, um unseren Kunden die maximale Sicherheit zu gewähren.

Wenn Sie einen Mittelherkunftsnachweis benötigen, stehen Sie während des gesamten Bearbeitungszeitraumes mit unserem Case Manager im Austausch. Im ersten Takt werden durch unseren Case Manager gemeinsam mit Ihnen die Daten erhoben und im Anlassfall nehmen wir für Sie auch mit der Bank, auf die Ihre Krypto-Werte transferiert werden sollen, den Kontakt auf und übernehmen dahingehend die Kommunikation, um alle Punkte präzise abwickeln zu können.

Sollten Sie ein Problem damit haben, dass eine Krypto-Börse Ihre Gelder wegen auffälligen Transaktionen eingefroren hat, dann übernehmen wir ebenso die Kommunikation und erbringen die Mittelherkunft, damit Sie wieder Zugriff auf Ihr Geld haben.

Sie können sich unter der Produktkategorie, „Crypto Risk Assessment“ unseren erstellten Beispielreport herunterladen und können sich ansehen, in welcher Form wir die Mittelherkunft für Sie erbringen.

zum Produkt

Crypto Risk Assessment

CRYPTO RISK ASSESSMENT

zum Produkt

Crypto Compliance as a Service

Crypto Compliance
as a Service

Treten Sie noch heute mit uns in Kontakt um vollen Zugriff auf Ihre Kryptoassets zu erhalten.